Mein Werdegang

Geboren 1975 in Wien und Vater zweier Kinder.
Nach der Matura studierte ich Handelswissenschaften an der WU Wien. Im Zuge meines Studiums konnte ich unter anderem meinem großen Interesse an anderen Kulturen und Sprachen nachgehen. Nach Studienaufenthalten in Berkeley, USA, Budapest und Zagreb schloss ich mein Studium mit der Diplomarbeit „Kroatische Kulturstandards aus österreichischer Sicht im Handlungsfeld Management“ ab. Danach war ich in der Erwachsenenbildung und im Verlagswesen als Key Account Manager tätig.

Von 2008 bis 2010 absolvierte ich , nach einer Phase der beruflichen Neufindung, das Psychotherapeutische Propädeutikum in der pro mente Akademie.  Während meines Praktikums in einem Tageszentrum für SeniorInnen des Wiener Hilfswerk durfte ich das Gedächtnis- und Aktivierungstraining bzw. eine Biographiegruppe anleiten.
Im Oktober 2011 begann ich sowohl die Ausbildung zum Verhaltenstherapeuten bei der ÖGVT als auch meine Tätigkeit als Sozialpädagoge im Verein KIWOZI.
Im BBRZ Med Leopoldau sammelte ich im Rahmen meiner Ausbildung Erfahrungen in der Arbeit mit affektiven Störungen und Persönlichkeitsstörungen im Einzel- und Gruppensetting.
Seit 2015 bin ich als Psychotherapeut in Ausbildung unter Supervision in freier Praxis tätig.

Mag. Alexander Real - Verhaltenstherapie

Wann Psychotherapie?

„Wann soll ich Psychotherapie in Anspruch nehmen?“

Dies ist eine Frage, die oft an mich herangetragen wird und für die es keine allgemein gültige richtige oder falsche Antwort gibt.
Der Beantwortung dieser sehr persönlichen und intimen Frage liegt oftmals eine lange Zeit des Probierens, Nachdenkens und Abwägens angesichts schwieriger Lebensumstände oder persönlicher Krisen zu Grunde.

Die Entscheidung, psychotherapeutische Hilfe in Anspruch nehmen zu wollen, stellt für viele Menschen einen großen Schritt bzw. einen Neubeginn dar. Dieser Neubeginn wird oft von Ängsten und Unsicherheiten begleitet, aber auch von starker Motivation nach Veränderung und großer Hoffnung getragen.

Meine Themenschwerpunkte

Ich unterstütze Sie kompetent und mit hohem Engagement bei folgenden Themenbereichen bzw. klinischen Zustandsbildern:

Themenbereiche:

  • Probleme in der Partnerschaft, Beziehungsprobleme
  • Sexualität
  • Schwierigkeiten im Umgang mit Emotionen (Wut, Trauer, Scham, …)
  • Stress und Überbelastung
  • Bewältigung von Life Events (Tod, Umzug, Trennung, Wechsel des Berufes, …)
  • Unterstützung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen bei zentralen Entwicklungsaufgaben, bei Schulproblemen, bei Konflikten innerhalb der Familie, …
  • Drogen und problematischer Alkoholkonsum
  • uvm.

Klinische Zustandsbilder:

  • Depression
  • Zwänge (Zwangshandlungen und Zwangsgedanken)
  • Persönlichkeitsstörungen (Borderline PS, narzisstische PS, histrionische PS, schizoide PS, …)
  • Traumata (Posttraumatische Belastungsstörung, Intrusionen, …)
  • Schizophrenie, schizotype und wahnhafte Störungen
  • Ängste (Sozialphobie, Panikstörung, Agoraphobie, …)
  • somatoforme Störungen
  • Tinnitus
  • uvm.

Meine Arbeitsweise

Die Verhaltenstherapie ist eine Richtung der Psychotherapie, in deren Zentrum unser Verhalten, unsere Gedanken und unsere Emotionen stehen.
Besonders die Arbeit an und mit problematisch erlebten Emotionen im Kontext des biographischen Hintergrundes halte ich für besonders sinngebend und effizient hinsichtlich des Erreichens Ihrer persönlichen Ziele im Rahmen der Psychotherapie.

Im Rahmen meiner Ausbildung zum Verhaltenstherapeuten bei der ÖGVT (Österreichische Gesellschaft für Verhaltenstherapie) wählte ich daher folgende Schwerpunkte bzw. Weiterbildungen:

Schematherapie/Jeffrey Young
Dialektisch Behaviorale Therapie (DBT)/Marsha Linehan
Emotionsbezogene Psychotherapie/Claas Hinrich Lammers
Training emotionaler Kompetenzen (TEK)/Matthias Berking

Ich lege zudem großes Augenmerk auf:

  • die Transparenz des Therapieprozesses
  • den Einsatz evidenzbasierter Methoden
  • eine eingehende Analyse Ihrer Problembereiche (Verhalten, Kognitionen, Emotionen)
  • ein gemeinsames Festlegen der therapeutischen Ziele
  • die Auswahl maßgeschneiderter Interventionen
  • den Transfer der Fortschritte in den Alltag
  • eine regelmäßige gemeinsame Evaluation des Therapieverlaufs
  • die Arbeit an Ihrer Veränderungsmotivation
  • einen achtsamen und respektvollen Umgang mit Ihren persönlichen Grenzen

Mag. Alexander Real - Meine Arbeitsweise

Setting / Kosten

Eine Einheit Psychotherapie dauert 50 Minuten und kostet € 60. Die erste Stunde ist in bar zu bezahlen, wobei wir im weiteren Therapieverlauf die Zahlungsmodalitäten individuell gestalten können.

Absageregelung: Eine vereinbarte Einheit kann bis spätestens 24 Stunden davor abgesagt werden, ohne dass für Sie Kosten anfallen.

Ein Kostenzuschuss der gesetzlichen Krankenkasse ist bei Psychotherapeuten in Ausbildung unter Supervision nicht möglich.

Psychotherapeutische Verschwiegenheit gemäß Psychotherapiegesetz:
§ 15. Der Psychotherapeut sowie seine Hilfspersonen sind zur Verschwiegenheit über alle ihnen in
Ausübung ihres Berufes anvertrauten oder bekannt gewordenen Geheimnisse verpflichtet.

Kontakt

Verhaltenstherapie Hermanngasse
Mag. Alexander Real
Psychotherapeut in Ausbildung unter Supervision
Hermanngasse 18/7
1070 Wien

Tel.: +43 (0) 650/6308005
E-Mail: verhaltenstherapie@alexanderreal.at

Termine nur nach telefonischer Voranmeldung